Neuer Vorstand gewählt

Jahreshauptversammlung bringt Veränderung!

 

Am Freitag, den 22.03.19 fand in Müden im Gasthaus Heidesee die Jahreshauptversammlung des NABU Hermannsburg-Faßberg statt.

Zu Beginn durften sich die Teilnehmer über den Vortrag von Herrn Quast, Förster der Rheinmetall AG, freuen. Mit herrlichen Bildern berichtete der Förster von seiner Aufgabe, auf dem Übungsgelände Forst, Jagd, Naturschutz und Übungsbetrieb wirkungsvoll miteinander in Einklang zu bringen. Wichtig hierbei sei, so der Referent, das Denken über Generationen hinweg. Die Mitglieder des NABU stellten viele interessierte Fragen, unter anderem zu den dort lebenden Adlerpaaren und zu den Auswirkungen der Trockenheit im letzten Sommer.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Vorstandes. Ron Livingston und Dieter Thieße wurden in ihrem Amt bestätigt.

Verabschiedet wurden mit Dank, einer kleinen Aufmerksamkeit und Applaus Doris Eichhorn und Hans-Jürgen Huber.

Neu gewählt wurden Kristina Basenau und Joachim Webel. Beide sind dem NABU schon länger verbunden  und gehören zum Leitungsteam der Naturschutzjugend. Kristina Basenau agiert dort als Waldpädagogin und Joachim Webel gibt als ehemaliger Biologielehrer und Umweltpädagoge sein Wissen weiter.

 

 

Spende von die Aktion "Heimat-shoppen"

 

Die Aktion "Heimat-Shoppen" der IHK am 7. Und 8. September stieß in Hermannsburg auf sehr positive Resonanz. Im Bereich der IHK Bezirk Lüneburg-Wolfsburg nahmen 25 Gemeinden und Städte an der Initiative "Heimat-Shoppen" teil. In Hermannsburg beteiligten sich 21 Unternehmen daran. Sie hatten sich u.a. auch verschiedene Aktionen einfallen lassen, mit denen sie Spenden sammelten.  Die folgenden Unternehmen unterstützten die Spendenaktion:

Die Boutiquen "herrlich" und "klein herrlich",  das Babyfachgeschäft "Kleine Weltenbummler", "Kurzweil" Handarbeiten und Schulbedarf, GMA Geräte und Maschinen GmbH,  Euronics XXL Kaiserteam,  Marie Lavie Textil/Bekleidung, Ludwig-Harms-Haus, Deko-Service Lange/WohnFühlen am Markt, Hörakustik Hörzentrum Hermannsburg, "Rebeccas-ART" Das Atelier im Fenster, Hubertus-Apotheke und "FindeFuchs" ...aus Freude am Entdecken.

Insgesamt kam ein Betrag von 1027,- € zusammen. Der Erlös wurde aufgeteilt und dem Naturschutzbund Hermannsburg/Faßberg (NABU), dem Jugendzentrum Fiesta und dem Heimatmuseum in Hermannsburg gespendet. Der NABU wird von dem Geld vor seinem "Haus der Natur" die Blumenwiese erweitern, um nützlichen Insekten, Hummeln, Schmetterlingen und Bienen Nahrung zu bieten. Das Fiesta will Außenspielzeug davon kaufen, und das Heimatmuseum wird die Spende für eine neue Ausstellung verwenden. Und Maria vom "thinkink Tattoostudio" unterstützt mit ihrer Spende die Klinikclowns.

Die Spendenaktion steht symbolisch dafür, wie wichtig ein ineinander greifendes Miteinander von Geben und Nehmen im Ort ist, damit man hier gut und gerne lebt.

Kaum jemand macht sich bewusst, dass man mit einem Einkauf, einem Auftrag an das Handwerk oder einem Restaurantbesuch vor Ort die Heimatgemeinde stärkt. Arbeitsplätze werden erhalten oder neu geschaffen. Die Unternehmen zahlen Steuern an die eigene Gemeinde, die damit Kindergärten, Schulen, Bäder, öffentliche Parks und Plätze etc. unterhält. Der Ort bleibt liebens- und lebenswert, wodurch es eher Zuzug als Wegzug gibt. Auch der eigene Besitz behält dadurch seinen Wert. Die vermeintliche Ersparnis durch einen Kauf andernorts, stellt sich nachträglich betrachtet manchmal schnell als teuer bezahlt heraus.

Die Idee "Heimat-Shoppen" wird hoffentlich ein Gesprächsthema bleiben und im nächsten Jahr noch weiter wachsen, denn ...

    "Nur gemeinsam sind wir stark" .

 

(Text und Foto: Hans-Jürgen Huber)
(Text und Foto: Hans-Jürgen Huber)